Ihr Anliegen

Sie benötigen für Ihren Mitarbeiterstamm eine Fortbildungsmöglichkeit, die neben theoretischen Kenntnissen auch Fertigkeiten entwickeln soll - sprich: Ein enger Theorie-Praxisbezug muss vorhanden sein?
Sie können aber aufgrund der knappen personellen Dienst- und Umgebungsressourcen nicht gleichzeitig mehrere Mitarbeiter an einer Fortbildung teilnehmen lassen?
Zudem soll das Lernangebot auf Ihren Bedarf abgestimmt sein. Eigene, spezielle Standards sind zu integrieren?
Die vorhandene Lerneinheiten Ihres Anbieters sind nicht alle so verwendbar und müssten für Ihre Belange angepasst werden?
Sie wollen, dass Ihre Seminarteilnehmer mit einem einheitlichen Wissensniveau zur Präsenzveranstaltung erscheinen?
Sie verfügen über Experten, die als Autor eigene Lerneinheiten entwerfen und sie in ihren Bildungsplan integrieren können?
Sie wollen Lernerfolgskontrollen individualisieren? Adaptierbare Prüfungen in Bezug auf Typ (MC oder offen), Ergebnis (z.B. 80 %),  Auswahl der Fragen (zufällig, nicht zufällig) oder gar keine Prüfung über diese Lerneinheit anbieten?
Sie suchen eine schnell realisierbare Lösung die zu jedem Zeitpunkt skalierbar ist und erst zu einem späterern Zeitpunkt angepasst werden soll?

Was Sie nicht wollen

Lernschnipsel anbieten, eigenständig buchbare Themen, die zwar Gegenstand Ihres Lernplans sind, jedoch losgelöst von Ihrem Curriculum?
Lernvideos anschauen und darauf folgend einen MC-Test absolvieren?
Den Lernfortschritt Ihrer Teilnehmer nicht kennen.

Was Sie wissen sollten

E-Learning ist eine Methode, nicht das Konzept!
Das Bereitstellen von digitalen Inhalten, mehr oder weniger strukturiert, jederzeit abrufbar, vielleicht mit einer Lernerfolgskontrolle versehen und mit einem Zertifikat endend - das scheinen viele unter E-Learning zu verstehen. Und vielleicht ist gerade deshalb vielfach der Terminus E-Learning verbrannt und trägt ein inzwischen eher negatives Image.

E-Learning ist in erster Linie eine Methode, die in einem entsprechend curricular entworfenem Lehr- und Lernprozess dem Erwerb fachlicher, ganzheitlicher Handlungskompetenzen unterstützt.

Es muss - will es erfolgreich sein - zwingend mit den zur Verfügung stehenden anderen Methoden kombiniert werden können (Stichwort: Methodenmix). Seien es Präsenzveranstaltungen, praktische Arbeitsaufträge, Zwischenprüfungen, Praxisbegleitungen etc.

Aus diesem Grund ist es besser, vom integriertem Lernen oder blended-Learning zu sprechen, bei welchem die beschriebenen Methoden gemeinsam eingesetzt werden um das Lernziel zu erreichen.

Was wir Ihnen bieten können

Kreieren Sie auf dem e-Lerncampus Ihre eigenen Lerninhalte. Ohne eigenen Webserver, ohne Installation von Software oder aufwändiger IT-Struktur. 

Kombinieren Sie Ihre eigenen Inhalte mit vorhandenen Lerneinheiten zu Modulen, integrieren Sie Ihre Präsenzveranstaltungen und legen Sie Art und Umfang von Prüfungen so fest, dass Ihr Rahmenlehrplan bzw. Ihr Curriculum abgebildet wird.

Sie benötigen keinen eigenen Webserver, keine Software und keine zeitintensiven Schulungen!

Kombinieren Sie die Theorie und Praxis. Legen Sie fest, wer wann nach welcher Lerneinheit die Voraussetzungen hat, das Präsenzseminar zu absolvieren. Entdecken Sie, wie erfolgreich Ihre Seminare ablaufen können, wenn alle Teilnehmer zu Beginn den nahezu gleichen Wissenstand aufweisen.
Skalieren Sie das System nach Ihren Bedarf. Vielleicht benötigen Sie morgen zusätzliche Kapazitäten, weitere oder andere Themen oder nur eine Veränderung in der Bewertung von Prüfungen.
Lassen Sie Ihre Experten Lerninhalte erstellen die Sie auch anderen Mandanten anbieten, so wie auch Sie von anderen Mandanten profitieren können.