Einstichhilfen gehören zur klassischen Ausrüstung von Diabetikern. Ihre Handhabung ist in der Sache einfach, wenngleich auch die Vielfalt der Produkte auf dem Markt unübersichtlich ist.
Von Ihnen als Gesundheitsdienstleister (z.B. in der Apotheke) wird erwartet, dass Sie Fragen der Patienten zur Handhabung bzw. zu auftretenden Problemen souverän und zuverlässig lösen können.

In der auf das Praxisseminar vorbereitenden theoretischen Einführung lernen Sie die grundsätzlichen Funktionen von Einstichhilfen (Pens) kennen, wie sie aufgebaut sind, welche Besonderheiten zu beachten sind und wie der spezifische Pen korrekt benutzt wird.
Dabei wird strikt auf eine produkt- bzw. herstellerneutrale Darbietung des Stoffgebietes Wert gelegt und weder einzelne Pens besonders hervorgehoben oder nur bestimmte Hersteller vorgestellt.
Alle auf dem Markt zu findenden Einstichhilfen sind Bestandteil dieser Lerneinheit und ihre Besonderheiten, aber auch ihre Gemeinsamkeiten der Handhabung werden hervorgehoben.

Die hier gewonnenen Kenntnissen sind für das korrespondierende Praxisseminar Voraussetzung in welchem die theoretischen Inhalte transferiert werden können. Das Seminar kann nur über die Veranstalter (Landesapothenvereine- bzw. -kammern und dem Pharmagroßhändler  PHOENIX-Group) gebucht werden.